+++ Stammtisch Hannover jeden 1. Dienstag im Monat ab 19.30h im Restaurant Brunnenhof -- im Central Hotel Kaiserhof +++

Gründung Stockturm e.V.

Die Gründung des Stockturm e.V.
von Karl-Heinz Wenzel al. Diogenes

Gründung

Am 4. Februar 1975 wurde in Hannover in der Gaststätte "Wiener Wald" am Thielenplatz der "Verein zur Erhaltung des Stockturoes und anderer unter Denkmalschutz stehender Gebäude in Nienburg/Weser e.V." - Stockturm e. V. Nienburg - von nachstehend aufgeführten 17 Mitgliedern des Altherrenverbandes des Corps Hannoverania zu Nienburg/Weser gegründet:

Manfred Deppe aus Hannover
Karl-Heinz Wenzel aus Hannover-Vinnhorst
Günter Heimberg aus Hannover
Günther Wehrhahn aus Hannover-Vinnhorst
Manfred Vöckler aus Langenhagen
Gerhard Misol aus Hannover
Wolfgang Söffker aus Hannover
Wilfried Stefener aus Minden
Johann-Friedrich Saßnick aus Sehnde
Dieter Matthias aus Bad Nenndorf
Hermann Senkfeil aus Sarstedt
Rolf-Eberhardt Reiss aus Altwarmbüchen
Wilfried Haller aus Nienburg
Gerhard Menzel aus Berenbostel
Gerhard Wojahn aus Nienburg
Heinrich Windheim aus Loccum
Helmut Dörries aus Hannover


Der 1. Vorstand
Wie hieraus zu ersehen, waren bei der Gründung des Stockturm e.V. nur zwei Bürger der Stadt Nienburg anwesend.
Bei der Gründungsversammlung am 4. Februar 1975 in Hannover wurden als Vorstand gewählt:

1.Vorsitzender Manfred Deppe aus Hannover
2.Vorsitzender Wilfried Haller aus Nienburg
Schriftführer Wilfried Stefener aus Minden
Schatzmeister Karl-Heinz Wenzel aus Hannover Zugleich wurde auf der Gründungsversammlung von den 17 Mitgliedern die Satzung des Stockturm e.V. beschlossen.

4.2.1975 - Gründungsversammlung linke Tischseite:
Rolf-Eberhardt Reiss al. Flirt, Günther Wehrhahn al. Pippin (verdeckt), Günter Heimberg al.Timpetu, Wolfgang Söffker al. Satchmo, Dieter Matthias al. Schluck, xxx,


rechte Tischseite:
Gerhard Menzel al. David. Heinrich Windheim al. Teja, Wilfried Stefener al. Flamingo,
Johann-Friedrich Saßnick al. Magnus, Gerhard Misol al. Klack, Rüdiger Strahl al. Chico,
Karl-Heinz Wenzel al. Diogenes, Wilfried Haller al. Piccolo


4.2.1975 - Gründungsversammlung Linke Tischseite:
Rüdiger Strahl al. Chico. Karl-Heinz Wenzel al. Diogenes, Wilfried Haller al. Piccolo
Manfred Vöckler al, Tacitus, Manfred Deppe al. Clabus
rechte Tischseite:
Rolf-Eberhardt Reiss al. Flirt (verdeckt), Günther Wehrhahn al. Pippin, Günter Heimberg al.Timpetu, Wolfgang Söffker al. Satchmo
von links :
Karl-Heinz Wenzel al. Diogenes, Manfred Vöckler al, Tacitus, Manfred Deppe al. Clabus, Rolf-Eberhardt Reiss al. Flirt

Der "Stockturm e.V. Nienburg" wurde am 18. März 1975 in das Vereinsregister Nr. 474 beim Amtsgericht
Nienburg/Weser eingetragen.

Am 2. April 1975 wurde der Verein vom Finanzamt Nienburg wegen Förderung der Denkmalpflege als gemeinnützigen Zwecken
dienend anerkannt.

Mitgliederbewegung

Am Ende des Jahres 1975 waren 44 Personen Mitglieder des Stockturm e.V. Darunter waren 7 Nienburger Bürger. Die übrigen Mitglieder kamen aus verschiedenen Gegenden Deutschlands wie Hannover, Langenhagen, Otternhagen, Bad Oeynhausen, Bramsche, Lohne, Erichshagen, Nienhagen, Osteel, Delmenhorst, Stadthagen, Kirchhorsten, Hiddensen, Norderstedt, Offenbach, Oyle, Achim, Misburg und Steinkirchen.

Bis Anfang 1990 gab es 81 Mitglieder, darunter 14 Nienburger Bürger.

Miet-und Pachtverträge

Pachtvertrag vom 13.6.75 zwischen der Stadt Nienburg und dem Stockturm e.V. Nienburg über die Verpachtung des gesamten Stockturmes. Die Pachtzeit beträgt 20 Jahre. Danach Verlängerungen um jeweils weitere 10 Jahre. Die Stadt Nienburg verpflichtet sich in diesem Pachtvertrag, die erforderlichen Gas-, Wasser-, Strom-und Abwasserleitungen auf ihre Kosten bis in den Keller des Stockturmes zu verlegen. Unterschrieben wurde dieser Pachtvertrag für die
Stadt Nienburg von dem Ersten stellvertretenden Bürgermeister Herrn Siemann und dem Stadtdirektor Herrn Intemann und für den Stockturm e.V. von den Vorstandsmitgliedern Herrn Manfred Deppe und Herrn Wilfried Haller.


Im I. Nachtrag vom 10.1.1978 erfolgte die Änderung der Nutzung des Erdgeschosses vom Museumsraum der Stadt Nienburg zum Raum für den
Rühmkorffbund Nienburg. Unterschrieben wurde dieser Nachtrag für die Stadt Nienburg vom Bürgermeister Herrn Radtke und dem Stadtdirektor Herrn Intemann. Von dem Stockturm e.V. unterschrieben die Vorstandsmitglieder Manfred Deppe und Wilfried Haller.

Mietvertrag vom 7.2.1976 zwischen dem Stockturm e.V. und dem Altherrenverband des Corps Hannoverania zu Nienburg/Weser für das Kellergeschoß, das 1. Obergeschoß und das Dachgeschoß.
Unterschrieben wurde dieser Mietvertrag für den Stockturm e.V; von den Vorstandsmitgliedern Herrn M. Deppe und Herrn W. Haller und für das Corps Hannoverania von den Vorstandsmitgliedern Herrn M.Vöckler und Herrn G. Menzel.

Mietvertrag vom 1.1.1978 zwischen dem Stockturm e.V. und dem Rühmkorffbund für den Erdgeschoßraum. Unterschrieben wurde dieser Mietvertrag für den Stockturm e.V. von den Vorstandsmitgliedern Herrn Deppe und Herrn Haller und für den Rühmkorffbund von den Vorstandsmitgliedern Herrn Werner Sutor und Herrn Karl Mertens.

Einzelmietverträge für die 6 Studentenzimmer im 2. und 3. Obergeschoß zwischen dem Stockturm e.V. und den 6 einzelnen Studenten werden jeweils vom Vorstandsmitglied Herrn W. Haller abgeschlossen.

       13.6.1975
       Vertragsabschluß mit der Stadt Nienburg



Finanzierung

Der Landkreis Nienburg/Weser hat mit Beschluss des Kreistages vom 16.5.1975 für die Restaurierung des Stockturmes ein Kreisbaudarlehen in Höhe von 30.000,- DM für den Stockturm e.V. bewilligt.

Durch Bewilligungsbescheid des Regierungspräsidenten Hannover vom 21.8.1975 erhielt der Stockturm e.V. für die Instandsetzung des Stockturmes in Nienburg Zuwendungen aus Landesmitteln in Höhe von 10.000,-DM.

Durch Bewilligungsbescheid des Präsidenten der Klosterkammer Hannover vom 24.9.1975 erhielt der Stockturm e.V. für Renovierungsarbeiten am
Stockturm in Nienburg eine einmalige Beihilfe an Mitteln des Allgemeinen Hannoverschen Klosterfonds in Höhe von 20.000,-DM.

Spenden
In den ersten beiden Jahren der Restaurierung des Stockturmes - 1975 und 1976 - gingen Spenden ein von insgesamt DM 228.884,- davon DM 124.010,
-von den Mitgliedern des Stockturm e.V. und des Corps Hannoverania, DM 3.933,— von den Mitgliedern des Rühmkorffbundes, sowie DM 1.000,— in bar
und 1.468 Arbeitsstunden (etwa ein Wert von DM 24.935,-) von den in Nienburg stationierten britischen Soldaten.


Drucken E-Mail